SYR Connect.
Water goes wireless.


Unser neues Programm SYR Connect bringt Intelligenz in die Hausinstallation. Connect steht für die Verbindung von Armaturen, Steuerungselektronik und dem Internet.


Alle SYR Armaturen und Module, die mit „Connect“ gekennzeichnet sind, sind internetfähig und können einen Status an einen zentralen Server senden, Soll- und Istparameter abgleichen und die angezeigten Aktivitäten durchführen.


Eine clevere Allianz, die ganz neue Lösungen wie ISI möglich macht. ISI [Internetgestützte Schwarm-Intelligenz] kann alle vier Bereiche von SYR Connect verbinden: Leckageschutz, Wasserbehandlung, Hygienekontrolle und Heizungsüberwachung.


Die SYR App kontrolliert und steuert die miteinander kommunizierenden SYR Connect Module für ein perfekt vernetztes Trinkwassermanagement.


Download Schritt-für-Schritt Anleitung
SHK TV: Peter Gormanns erklärt SYR Connect
Login

Leckageschutz

  • 3RegistrierungStandalone
  • 1Registrierung
  • 5Standalone
  • 7StandaloneDetails

Safe-T Connect.
Intelligenter Leckageschutz
für das Einfamilienhaus.


Wirksamer Leckageschutz verbunden mit einer cleveren Internetapplikation: Der SYR Safe-T Connect ist ein echter Meilenstein auf dem Weg zum "Smart Home". Denn diese Innovation schützt nicht nur die Installation rund um die Uhr und rund ums Jahr wirksam vor Leckageschäden. Der Safe-T Connect ist permanent online, sendet die Daten ins Netz und kann - zum Beispiel über ein Smartphone - von überall eingesehen und eingestellt werden. So haben Sie immer und überall das gute Gefühl von Sicherheit.


Tatsächlich gibt es in Deutschland pro Tag 3.000 Wasserschäden. Manchmal sind es kleine Ursachen wie eine undichte Leitung, ein gelöster Schlauch an der Waschmaschine oder die Badewanne, die überläuft. Oft ist es aber auch ein Rohrbruch in der Wand oder der Decke. Und immer sind die Folgen verheerend. Innerhalb von Minuten entstehen Schäden, die oft fünfstellige Eurobeträge kosten. Selbst eine undichte Armatur kann die jährliche Wasserrechnung um ein paar Hundert Euro nach oben spülen. Das muss nicht sein: Der SYR Safe-T Connect schützt wirkungsvoll vor Leckagen, minimiert Wasserschäden und verhindert Wasserverschwendung.


Download SYR Connect Leckageschutz

Wasserbehandlung

  • 3RegistrierungLimex
  • 1Registrierung
  • 5Limex
  • 7LimexDetails

LEX 1500 Connect.
Herrlich weiches Wasser beim
Duschen, Waschen und Kochen.


Kalkbeläge und -schlämme verursachen in Wohnanlagen und Industriebetrieben Jahr für Jahr zusätzliche Energiekosten, gefährden die Installation und sind ein Nährboden für Mikroorganismen. Mit dem LEX 1500 Connect hat SYR die intelligente Enthärtungslösung für Ein- und Mehrfamilienhäuser sowie Gewerbebetriebe. Die vollautomatische Anlage sorgt mit dem bewährten Ionenaustauschverfahren nicht nur permanent, zuverlässig und sparsam für weiches Wasser- die SYR Armaturen aus der Connect Serie haben obendrein eine Schnittstelle ins Internet direkt an Bord. Einfach den Netzwerkstecker einstecken und schon lässt sich die Anlage von überall überwachen und einstellen.


Über ein Farbdisplay und eine benutzerfreundliche Menüführung wird der LEX 1500 Connect nach der Installation vor Ort erstmalig eingestellt. Der Vorteil einer internetfähigen Anlage: Nach der Installation melden Sie den LEX 1500 Connect über die kostenlose SYR App an, legen mit wenigen Klicks ein Projekt an und können dann zahlreiche Parameter unkompliziert editieren. Von überall! Und wenn Ihr Kunde Sie für das Projekt freischaltet, können Sie mit zusätzlichem Service punkten und Folgegeschäfte generieren. Zum Beispiel, wenn die SYR App meldet, dass der Salzvorrat in Kürze zur Neige geht.


Download SYR Connect Wasserbehandlungschutz

Hygienekontrolle

  • 3RegistrierungHygienemodul
  • 1Registrierung
  • 5Hygienemodul
  • 7HygienemodulDetails

Hygienemodul HM Connect.
Die Spülstation gegen Stillstand.
Für größere Gebäude.


Eine unterschätzte Gefahr: Schlechte Trinkwasserhygiene in der Wasserinstallation begünstigt die Vermehrung gefährlicher Keime und Bakterien mit möglichen schlimmen Folgen für die Gesundheit. Infektionen durch Legionellen oder Pseudomonaden können im Extremfall sogar zum Tode führen. Mit den Hygienemodulen HM Connect von SYR sind Betreiber von öffentlichen Gebäuden wie Schulen und Krankenhäusern oder von Objekten wie Hotels oder Gewerbebetrieben auf der sicheren Seite: Die Vermehrung unerwünschter Keime wird nachhaltig vermieden, die Trinkwasserverordnung jederzeit eingehalten. Und durch die Vernetzung lässt sich die Trinkwasserinstallation mit allen Hygienemodulen und Zuständen jederzeit dokumentieren und kontrollieren.


Die Ursachen für schlechte Trinkwasserhygiene sind zum einen die Stagnation von Wasser in Leitungen, zum anderen Temperaturen, bei denen sich Keime stark vermehren: Warmwassertemperaturen unter 55 °C und Kaltwassertemperaturen über 25 °C. Bedingungen, die das Hygienemodul HM Connect von SYR erkennt und mit einer Hygienespülung sofort beseitigt. Dazu gibt es die zwei Modellvarianten Hygienemodule HM-k für Kaltwasser- und HM-w für Warmwasserleitungen sowie HM-kw für Kalt- und Warmwasserleitungen.


Download SYR Connect Hygienekontrolle

Heizungsüberwachung

  • 3RegistrierungHVA
  • 1Registrierung
  • 5HVA
  • 7HVADetails

Heizungsvollautomat 3200
Connect. Überwachung, Befüllung,
Leckageschutz - vollautomatisch.


So clever lassen sich heute Heizungen befüllen! Der Heizungsvollautomat 3200 Connect von SYR ist eine richtige Allround-Lösung. Eine Armatur, die Heizungen automatisch befüllt und nachfüllt. Eine Armatur, die das Heizungsfüllwasser beim Befüllen vom Kalk befreit. Und eine Armatur, die permanent online ist und über die Heizungsanlage wacht. Mit der Connect Schnittstelle bringt SYR smarte Elektronik in den Heizungskeller. Und das beschert cleveren Installateuren nicht nur gute Argumente für die Kunden, sondern auch eiskalt kalkulierbare Folgeaufträge.


Heute ist allgemein bekannt, dass Kalkschutz für die Heizung genauso wichtig ist wie für die Trinkwasserinstallation, und er wird von den meisten Geräteherstellern vorgeschrieben. Denn bei der Erwärmung von hartem Wasser bildet sich eine hartnäckige Schicht aus Kalkstein, die die Heizkosten in die Höhe steigen lässt. Schon 1 mm Kalk- zum Beispiel auf einem Wärmetauscher- erhöht die Energiekosten um ca. 10 Prozent! Obendrein kann es zu Funktionsstörungen wie Überhitzungen mit nachfolgender Rissbildung kommen. Deshalb fordern Heizungsanlagenhersteller heute oft Grenzwerte zur Gesamthärte, zur Leitfähigkeit und zum pH-Wert. Ganz gleich, welche Anforderungen gestellt werden: für den Heizungsvollautomaten 3200 Connect von SYR kein Problem.


Download SYR Connect Heizungsüberwachung
Ansicht: